Professeur de Cuisine

Gastköche 2020

JanuarYade-Andersen & Chayawee Sutcharitchan, Thailand

 

Februar: Ciccio Sultano, Italien

 

März: Ivan Ralston, Brasilien

 

April: Onno Kokmeijer, Niederlande

 

Mai: Tim Boury, Belgien

 

Juni: James Gaag, Südafrika

 

Juli: Marco Müller, Deutschland

 

August: Team Ikarus, Österreich

Restaurant Ikarus , Salzburg 

 

September: Christophe Bacquié, Frankreich

 

Oktober: Daniel Berlin, Schweden

 

November: Andreas Caminada, Schweiz

 

Dezember: Angel Leon, Spanien

Gastköche 2019

Januar: Norbert Niederkofler, Italien

Norbert Niederkofler zeigt auf raffinierte Weise im Restaurant Ikarus, wie sich Natur und Nachhaltigkeit
mit der genussvollen, alpin-mediterranen Küche Südtirols vereinen.

Restaurant St. Hubertus

 

 

Februar: Fernando P. Arellano, Spanien

2010 traf Arellano die Entscheidung, das renommierte Restaurant Zaranda samt Team von Madrid nach Mallorca zu verlegen. Inmitten der geschichtsträchtigen Mauern des renovierten Castell Son Claret, in einem der Leading Hotels of the World, wurde das Zaranda in neuem Glanz wiedereröffnet. 2015 erlangte er als einziges Restaurant auf den Balearen seinen zweiten Michelin-Stern. Das Zaranda besticht mit einem raffinierten Design, einem charmanten Gastgarten und drei Menüs mit außergewöhnlichen Kreationen. Der Spitzenkoch selbst beschreibt seinen Stil als „Küche mit einer traditionellen Essenz, einem ausgeklügelten Herzen, einem avantgardistischen Charakter und mit einer reisenden Seele“.

Zaranda

 

März: Bee Satongun, Bangkok

“Authentizität ist keine Duplikation der Vergangenheit. Es bedeutet vielmehr das Lernen aus der Vergangenheit und das Entdecken der Tiefe von neuen Details.“

Paste

 

April: Joachim Wissler , Deutschland

Abseits von seinem Gastauftritt im Restaurant Ikarus im April 2019 ist der Sterne-Koch seinen deutschen Wurzeln treu geblieben und bereichert das Restaurant Vendôme nahe Köln mit seinen Kreationen auf höchstem Niveau. Benannt nach dem berühmten Platz in Paris, befindet es sich im Kavaliershäuschen des Althoff Grandhotel Schloss Bensberg. In den alten Gemäuern besticht das moderne Ambiente mit unaufdringlicher Eleganz: edles Zebrano-Holz trifft auf Travertin, bedruckter Gipsbruch auf farbige Glas. Nicht nur dort, sondern auch im Restaurant Ikarus werden die Gäste in mehreren Gängen auf eine kulinarische Entdeckungsreise der Extraklasse entführt.

Vêndome

 

Mai: Olivier Nasti, Frankreich

Inspiriert von der reichen Vielfalt der Umgebung, arbeitet Olivier Nasti mit den besten Bauern und Winzern der Region zusammen, um sicherzustellen, dass jede Kreation die wahre Seele des Elsass widerspiegelt: unerschrocken, mutig und abenteuerlich wie der Chefkoch selbst. In seinem harten Beruf mit straffem Zeitplan lädt er seine Batterien auf, „indem er die Gipfel von Orbey in der Nähe von Kaysersberg besteigt, die besonders beeindruckend im Schnee aussehen“.

 La Table d'Olivier Nasti

 

Juni: Paul Cunningham, Dänemark

"Ich würde gerne denken, dass ich herrliches Essen koche und ich mag meine Saucen und Aromen, aber ich überschreite keine Grenzen, ich verwende keine Fermentationstechniken oder Wasserbäder. Ich koche einfach mit einer Pfanne, einem Stück Butter und einem Stück Fisch oder etwas Gemüse."

Henne Kirkeby Kro

 

Juli: Anthony Genovese, Italien

 Im Juli 2019 wird Anthony Genovese den Gästen des Restaurants Ikarus mit seinen aufregenden kulinarischen Kreationen ein Lächeln ins Gesicht zaubern. In Frankreich geboren, in Italien verwurzelt und von seiner Leidenschaft für Asien geprägt, spiegelt sein Küchenstil die gelungene Symbiose dieser Kulturen wider und kreiert eine Synthese zwischen Beziehung und Tradition, Innovation und Modernität – und das mit unverkennbarer Identität.

Ristorante Il Pagliaccio

August: Ikarus Team, Salzburg

Erfolgsrezept Weltoffenheit: Die Inspiration aus fernen Ländern ebenso wie aus heimischen Gefilden prägt den Facettenreichtum der Kochkunst im Restaurant Ikarus jeden Monat neu.

Restaurant Ikarus-Hangar-7

 

September: Christophe Hardiquest, Belgien

Identität steht für Hardiquest an erster Stelle. Seine Gäste sollen eine panbelgische Küche erleben, die mit den frischesten, saisonal und wetterabhängig verfügbaren Zutaten entsteht. Zu den einprägsamen Gerichten zählen traditionelle Waffeln, die mit Olivenpüree und wildem Thymian aromatisiert werden; Beignets mit roter Orache und scharfem Bloody Mary Sorbet mit aufgeschäumter Basilikumcreme; Steinpilz-Carpaccio auf Tahini-Paste mit Martinique-Rumschaum; fleischiger Kabeljau mit Artischockensauce, Bohnen, gepökeltem Rindfleisch und einer leichten Sauce. Als Desserts verführen etwa aufgeschlagener Fontainebleau-Käse mit Dill- und Kerbel-Baiser oder ein erfrischender Gurken-Sellerie-Sirup mit Zitronennote begleitet von Sauerampfer- und Pfefferkorn-Eis.

Bonbon

 

Oktober: Hiroyasu Kawate, Tokyo-Japan

„Ich kooperiere ausschließlich mit Erzeugern, die möglichst naturnah und ressourcenschonend produzieren. Mein Menü stimme ich auch auf den natürlichen Ertrag meiner Produzenten ab.“

Shibuya-ku

November: Georgianna Hiliadaki & Nick Roussos, Griechenland

Alles wird aus einer modernen, innovativen Perspektive betrachtet, die Speisen als eine Kunstform sieht und als Mittel, Gefühle auszudrücken. Es ist eine gastronomische Erfahrung, die alle Sinne berührt”.

Funky Gourmet

 

Dezember: 'Best' of Portugal'

Das in Portugal ansässige Trio wird ihre international inspirierte Erfahrung zu einem einzigartigen kulinarischen Erlebnis vereinen.

Dieter Koschina, Vila Joya

Hans Neuner, Restaurant Ocean, Vila Vita Parc

Benoît Sinthon, Il Gallo d'Oro, The Cliff Bay

 

Weitere Informationen hier

bisherige Gastköche

Liste aller Gastköche pdf >>